Schlagwort: Smartwatch

Absicherung von Smartwatch und Fitnesstracker

3. Mai 2018

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät, Smartwatch und Fitnesstracker gleich zu Beginn abzusichern, damit die Sicherheit der Daten nicht zu kurz kommt.

Smartwatch und Fitnesstracker können Laufstrecken messen, den Puls kontrollieren und somit den Sportler beim Training unterstützen. Sie können aber auch ein Sicherheitsrisiko für persönliche Daten ihrer Träger sein.

Das BSI empfiehlt dabei, gleich bei der Einrichtung des Gerätes voreingestellte Passwörter zu ändern und einen Zugriffsschutz mit PIN oder Passwort festzulegen. Auch Smartphones, die mit diesen Geräten verbunden sind, sollten eine Bildschirmsperre mit Passwort oder Code haben.

Um einen sicheren Transport der Daten zwischen Wearable, Smartphone und Herstellerservern zu gewährleisten, rät das BSI zu Lösungen, die eine Transport- und eine Speicherverschlüsselung nutzen. Wie so etwas möglich ist, können Sie meist den Hinweisen in den Geschäfts- und Nutzungsbedingungen entnehmen.

Um den Kontroll-Apps  der Wearables nur die nötigen Informationen zur Verfügung zu stellen, lohnt sich ein Blick auf deren Berechtigungen. Haben Sie das Betriebssystem Android, müssen Sie dazu in den Einstellung auf „Apps und Berechtigungen“ gehen, im Betriebssystem iOS finden Sie dies unter „Datenschutz“. Das BSI gibt Ihre Empfehlung dahingehend ab, dass nur die absolut benötigten Berechtigungen zu gewähren sind und Foto- oder Kontaktzugriff nicht leichtfertigt aktiviert werden sollte. Da durch Software-Updates diese Berechtigungen ändern können, sollten Sie diese regelmäßig kontrollieren.

Kategorien: Allgemein · Tracking
Schlagwörter: ,

Apple: Apple Watch ab 2015 erhältlich

11. September 2014

Medienberichten zufolge hat das Unternehmen Apple nun zusammen mit den neuen Modellen des iPhones die Smartwatch Apple Watch präsentiert. Ab Anfang 2015 könne sie käuflich erworben werden. In den USA soll sie ab einem Preis von 349 US-Dollar erhältlich sein – in Deutschland voraussichtlich ab derselben Summe in Euro. Die Apple Watch soll es in zwei Größen – entsprechend den Höhen herkömmlicher Damen- und Herrenarmbanduhren – geben. Das Basismodell verfüge über ein Edelstahlgehäuse, das in den drei Farben erhältlich ist. Das Edelstahlgehäuse sei mit Saphirglas geschützt und mit verschiedenen Armbändern aus Metall oder Leder kombinierbar. Neben den bei Smartwatches üblichen Benachrichtigungen und Fitness-Sensoren soll die Apple Watch u.a. eine Steuerung durch den Sprachassistenten Siri anbieten. Außerdem könne das Gerät die Musikwiedergabe auf iPhones, Apple TV oder iTunes auf PCs fernsteuern.

Kategorien: Allgemein
Schlagwörter: ,