Schlagwort: personalisierte Angebote

Pesonalisierte Angebote in Lidl-Filialen

12. Juni 2019

Der Lebensmitteldiscounter Lidl will das Verhalten seiner Kunden auswerten. Mittels einer App sollen den Lidl-Kunden Rabattcoupons für bestimmte Produkte bei ihrem Einkauf im Laden angezeigt werden. Die dafür entwickelte Lidl Plus App kann ab dem 13. Juni in etwa 250 Filialen in Berlin und Brandenburg getestet werden. Ziel ist es das Kaufverhalten des Nutzers zu analysieren und so Angebote zu personalisieren. Die Kassen in allen Lidl-Filialen sind bereits mit Scannern ausgestattet, die die „digitale Kundenkarte“ lesen sollen. Nach einer Testphase ist eine deutschlandweite Nutzung der App für 2020 geplant. Für die Verarbeitung der Verhaltensdaten holt sich Lidl in der App oder auf der Webseite eine Einwilligung der Nutzer.

Dieser Ansatz zur Auswertung von Kundenverhalten im Supermarkt ist in der Branche durchaus umstritten. Da jeder Kunde individuelle Preisnachlässe bekommt, variiert der Preis z.B. für eine Packung Milch oder Kaffee. Es bleibt abzuwarten, wie es bei den Kunden ankommt, wenn sie unterschiedlich viel für bestimmte Produkte zahlen müssen. Mit Hilfe eines 5-Euro-Rabattcoupons bei einem Einkaufwert von 25 Euro beim Herunterladen der App, setzt Lidl bereits den ersten Anreiz. Grundsätzlich ist die Auswertung des Kundenverhaltens in Online-Shops gängige Praxis, neu hingegen ist, dass dies in einer „stationären“ Ladenfiliale eines Supermarkts durchgeführt wird.