Suchergebnisse

Sie suchten nach: Smart Home

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Mit der Zunahme an Homeoffice-Tätigkeiten im Rahmen der Corona-Pandemie geht auch die Frage nach dem Datenschutz am Arbeitsplatz einher. Vor allem datensensible Unternehmen (z.B. Kanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften etc.) müssen den Datenschutz auch im Homeoffice gewährleisten. Eine Möglichkeit dazu bietet die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Um einen hohen Sicherheitsstandard zu gewährleisten, sollte dafür gesorgt werden, dass der Mitarbeiter sich eindeutig […]

Kategorien: Allgemein
Schlagwörter:

Corona-Datenspende-App des RKI

Am 07. April 2020 veröffentlichte das Robert-Koch-Institut (RKI) die „Corona Datenspende“-App. Die App, die sowohl für iOS- als auch Android-Geräte verfügbar ist, funktioniert in Zusammenhang mit Smartwatches und Fitnessarmbändern. Ziel der App ist es, die Ausbreitung der Infektionen einschätzen zu können. So können die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des RKI die aktuelle Lage besser bewerten und […]

Ist Apples Face ID doch unsicher? Sohn entsperrt iPhone X der Mutter

Nach dem Verkaufsstart vor wenigen Wochen ist Apples neuester Smartphone-Streich, das iPhone X in aller Munde. Aufgrund des Wegfalls des allseits bekannten Home-Buttons sorgt vor allem Apples neue Entsperrmethode „Face ID“ für Aufsehen, die dem Nutzer die Möglichkeit gibt, sein iPhone mittels Gesichtserkennung zu entsperren. Sensoren am oberen Bildschirmrand scannen dabei das Gesicht und die […]

Kategorien: Allgemein ·Online-Datenschutz
Schlagwörter: , ,

Telekom/VAG: „Handyschwarm hilft Straßenbahn“

Der öffentliche Nahverkehr in Nürnberg soll mit Hilfe von Schwarmdaten smarter und noch attraktiver für die Fahrgäste werden, teilte die Deutsche Telekom mit. In einem Pilotprojekt nutze die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg als erstes Verkehrsunternehmen Deutschlands anonymisierte Mobilfunkdaten der Deutschen Telekom, um eine bessere Datenbasis zur Optimierung ihres Verkehrsangebots zu erhalten. Die anonymisierten Mobilfunkdaten würden als aggregierte […]

Wearables machen Versicherte zu „gläsernen Patienten“

Sogenannte „Wearables“ (von Wearable Computing, tragbare Computersysteme), also am Körper zu tragenden mobile kleine Computersysteme, sind nicht nur auf dem zurzeit stattfindenden Mobile World Congress in Barelona das Thema. Auch im Gesundheitswesen sorgen sie jetzt für Aufsehen und können Versicherte zu gläsernen Patienten machen. Der New Yorker Krankenversicherer Oscar Health sammelt die Daten seiner Kunden […]

Verbraucherzentrale rät zur App-Kontrolle

Erneut wendet sich die Verbraucherzentrale mit einer Warnung vor den undurchsichtigen Funktionen diverser Mobilfunk-Apps an die Endnutzer. Gerade der Umstand, dass Apps kostenlos aus den App-Märkten wie App-Store oder Google-Play herunter geladen werden können, täusche häufig darüber hinweg, dass der Nutzer faktisch mit seinen Daten zahlen würde. Laura Birkenstock von der Verbraucherzentrale Sachsen ergänzt dazu: „Man […]

Telefónica: Verzicht auf Analyse und Vermarktung von Standortdaten in Deutschland

Das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefónica, das in Deutschland mit der Marke o2 vertreten ist, wird nach eigenen Angaben auf die Analyse und Vermarktung von Standortdaten ihrer deutschen Kunden mittels des Programms „Smart Step“ verzichten. Man sei zwar überzeugt davon, dass das von Telefónica Dynamic Insights vorgestellte Produkt alle Datenschutzansprüche erfüllt. Bei allen Produkteinführungen gelte jedoch, dass Datenschutz und Kundenzufriedenheit […]

Kategorien: Allgemein
Schlagwörter: , ,

UK: Verlust von Notebooks seitens des Verteidigungsministeriums

Das britische Verteidigungsministerium hat in einem Blogeintrag bekannt gegeben, dass binnen der letzten 18 Monate über 150 Notebooks von Mitarbeitern verloren gegangen oder sonst abhanden gekommen sind, wobei lediglich 20 Geräte nachträglich lokalisiert und zurückerhalten wurden. Dies sei auf die Größe und organisatorische Komplexität des Verteidigungsministeriums zurückzuführen, die den Verlust von Geräten „unvermeidbar“ machen würden. Das […]

Colgate-Palmolive: „Bring Your Own Device“-Programm

Nach Berichten des Technology Review wurde bei dem Unternehmen Colgate-Palmolive ein „Bring Your Own Device“ (BYOD)-Programm ins Leben gerufen, das Mitarbeitern die Nutzung privater Smartphones und Tablets für dienstliche Zwecke ermöglicht. Interessierte Mitarbeiter müssen zur Teilnahme ihr privates Smartphone oder Tablet über eine Website registrieren, die IBM-App Traveler herunterladen und können sodann Zugriff auf ihren dienstlichen Kalender und […]

Kategorien: Allgemein
Schlagwörter:
1 2